Dübeltechnik S ta nd 1 0 20 16 WWW HILTI DEZURÜCK ZUR AUSWAHLBOHRERBOHRLOCHREINIGUNG Technische Daten für Bolzenanker HST3 HST3 R ETA 98 0001 Verankerungsgrund Beton C20 25 4 5 HST3 HST3 R Montagekennwerte M8 M10 M12 M16 M20 M24 Bohrdurchmesser Ø mm 8 10 12 16 20 24 Durchgangsloch im Anbauteil mm 9 12 14 18 22 26 Drehmoment Nm 20 45 60 110 180 300 Schlüsselweite SW mm 13 17 19 24 30 36 Zugelassen für TE CD TE YD Hohlbohrer Zugelassen für EC 1 Diamantkernbohren Gerissener Beton mit reduzierter hnom1 Verankerungstiefe M8 M10 M12 M16 M20 M24 Einbindetiefe hnom mm 48 60 78 Bohrlochtiefe mm 53 68 86 ETA Seismik C1 C1 ETA Seismik C2 C2 Zulässige Zuglasten in gerissenem Beton 1 2 3 Nzul kN 4 3 6 1 9 0 Zulässige Querlasten in gerissenem Beton 1 Vzul kN 11 6 16 8 30 6 27 8 Mindestbauteildicke mm hmin mm 80 100 120 Minimaler Randabstand 3 cmin mm 45 55 65 Erforderlicher Achsabstand 3 s mm 180 210 240 Minimaler Achsabstand 3 smin mm 40 50 65 Erforderlicher Randabstand 3 c mm 90 105 130 Gerissener Beton mit Standard hnom2 Verankerungstiefe M8 M10 M12 M16 M20 M24 Einbindetiefe hnom mm 54 68 80 98 116 143 Bohrlochtiefe mm 59 73 88 106 124 141 ETA Seismik C1 C1 ETA Seismik C2 C2 Zulässige Zuglasten in gerissenem Beton 1 2 3 Nzul kN 3 6 5 7 9 5 13 4 17 4 19 0 Zulässige Querlasten in gerissenem Beton 1 Vzul kN 7 9 9 0 13 5 14 5 20 2 21 0 31 6 36 3 47 9 55 5 44 8 59 9 A Mindestbauteildicke mm hmin mm 100 120 140 160 200 250 Minimaler Randabstand 3 cmin mm 40 45 55 65 80 125 Erforderlicher Achsabstand 3 s mm 50 80 110 150 180 240 140 Minimaler Achsabstand 3 smin mm 35 40 50 65 90 125 Erforderlicher Randabstand 3 c mm 50 55 70 95 130 180 130 B Reduzierte Mindestbauteildicke mm hmin mm 80 100 120 140 180 Minimaler Randabstand 3 cmin mm 40 60 60 65 120 Erforderlicher Achsabstand 3 s mm 50 90 120 180 180 Minimaler Achsabstand 3 smin mm 35 40 50 80 120 Erforderlicher Randabstand 3 c mm 50 100 90 130 180 1 Lasten gelten für randferne Einzelbefestigung ohne dichte Bewehrung Teilsicherheitsbeiwert γ1 1 0 für Betonversagen ETAG 001 Progress File 2 Erhöhungsfaktor für Beton C30 37 1 22 B35 1 18 C40 50 1 41 B45 1 34 C50 60 1 55 B55 1 48 3 Die zulässige Last muss bei smin s und oder cmin c entsprechend Bemessungsverfahren A ETAG Anhang C 1997 reduziert werden 4 Für C80 95 wird die Funktionsweise des HST3 per Gutachten bestätigt und es können die Lastwerte von C60 65 übernommen werden 5 Für C12 15 kann der HST3 eingesetzt und in PROFIS Anchor kalkuliert werden wenn die Lastwerte gemäß Gutachten reduziert werden Technische Daten für Bolzenanker HST3 HST3 R unter Brandbeanspruchung von 90 Minuten R90 ETA 98 0001 Verankerungsgrund Beton C20 25 4 5 HST3 HST3 R Gerissener Beton mit reduzierter hnom1 Verankerungstiefe M8 M10 M12 M16 M20 M24 Zulässige Zuglasten in gerissenem Beton 1 2 3 Nzul kN 0 6 2 2 0 8 3 2 1 5 6 0 Zulässige Querlasten in gerissenem Beton 1 Vzul kN 0 6 2 2 0 8 3 2 1 5 6 0 Mindestbauteildicke mm hmin mm 8 100 120 Minimaler Randabstand cmin mm 80 100 130 Minimaler Achsabstand smin mm 40 50 65 Gerissener Beton mit Standard hnom2 Verankerungstiefe M8 M10 M12 M16 M20 M24 Zulässige Zuglasten in gerissenem Beton 1 2 3 Nzul kN 0 5 1 7 0 9 3 6 1 5 5 2 2 8 9 7 4 3 15 1 6 2 21 9 Zulässige Querlasten in gerissenem Beton 1 Vzul kN 0 5 1 7 0 9 3 6 1 5 5 2 2 8 9 7 4 3 15 1 6 2 21 9 A Mindestbauteildicke mm hmin mm 100 120 140 160 200 250 Minimaler Randabstand 3 cmin mm 94 120 140 170 202 250 Erforderlicher Achsabstand 3 s mm 35 40 50 65 90 125 B Reduzierte Mindestbauteildicke mm hmin mm 80 100 120 140 180 Minimaler Randabstand 3 cmin mm 94 120 140 170 202 Erforderlicher Achsabstand 3 s mm 35 40 50 65 90 1 Lasten gelten für randferne Einzelbefestigung ohne dichte Bewehrung Teilsicherheitsbeiwert γ1 1 0 für Betonversagen ETAG 001 Progress File 2 Erhöhungsfaktor für Beton C30 37 1 22 B35 1 18 C40 50 1 41 B45 1 34 C50 60 1 55 B55 1 48 3 Die zulässige Last muss bei smin s und oder cmin c entsprechend Bemessungsverfahren A ETAG Anhang C 1997 reduziert werden 4 Für C80 95 wird die Funktionsweise des HST3 per Gutachten bestätigt und es können die Lastwerte von C60 65 übernommen werden 5 Für C12 15 kann der HST3 eingesetzt und in PROFIS Anchor kalkuliert werden wenn die Lastwerte gemäß Gutachten reduziert werden ZUGEHÖRIGER DÜBEL

Vorschau Katalog 01/2018  Onlineversion Seite 677
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.